Haben Sie schon mal was von Sanoll gehört? Dem Biokosmetikhersteller aus Österreich? Mein erstes Mal!

Also mein erstes Mal mit Sanoll? Das war in einem Siedlungshaus im Leipziger Norden. Eine junge Frau betrieb dort einen kleinen netten Friseursalon. Sehr gute Fachfrau, sie konnte wunderbar schneiden und hatte was zu erzählen. Naja, werden Sie jetzt vielleicht denken, das ist ja so üblich beim Friseur. Aber hier ging es nicht um die üblichen Themen wie die Wetteraussichten fürs Wochenende oder die letzten Urlaubserlebnisse. Hier ging's richtig zur Sache.

Denn die Frau hatte echt Ahnung und keine hohe Meinung von dem, was ich und viele andere ahnungslose Kundinnen und Kunden sich und ihren Haaren beim Waschen so antun. Sie hat mir sozusagen den Kopf gewaschen und mich vor all den vermeintlich guten und meist auch ziemlich teuren Shampoos gewarnt, die im Drogeriemarkt immer ganz oben stehen.

Sie schwor auf Sanoll und nichts anderes. Warum? Wegen dem kleinen aber feinen Unterschieds hinsichtlich der Wirkstoffe. Denn während bei vielen anderen auch biozertifizierten Kosmetika auch synthetische Hilfsstoffe Verwendung finden dürfen, setzt Sanoll nur auf einen: das Zuckertensid. Das bewirkt ein besonders schonendes Auswaschen von Schmutz, Schweiß und überschüssigem Talg. Und je nach individueller Haarproblematik kommen dann noch die speziellen Wirkstoffe dazu. Mir, mit meinen leider immer sehr schnell fettenden Haaren, empfahl die Friseurin ein Shampoo mit Brennnesselextrakt und fermentierter Molke. Das wirkt überschüssiger Fettproduktion entgegen und ist überdies bei diversen anderen Kopfhautproblemen zu empfehlen. Und der Effekt war verblüffend. Während ich mir vorher manchmal täglich die Haare gewaschen habe, greife ich jetzt höchsten aller vier, fünf Tage zur Flasche. Und nicht nur zu der für die Haarwäsche. Denn auch beim Duschen schwören ich und meine Familie inzwischen auf Sanoll.

Kleiner Tipp für Einsteiger von mir ist der Doppelpack für die Dusche. Er besteht aus dem Sanoll Neutral Shampoo und Duschbad Basis ist eine 2in1 Pflege zum Duschen, Baden oder Haarewaschen. Sanoll Neutral Shampoo und Duschbad Basis eignet sich besonders für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut, da es ohne Zugabe von ätherischen Ölen oder anderer speziellen Wirkstoffen hergestellt wird. Das Sanoll Shampoo und Duschbad Basis ist aber auch für kreative Menschen gedacht, die durch Beigabe von eigenen Wirkstoffen oder geliebten ätherischen Duftnoten ihre individuelle Kosmetik selber herstellen möchten. Bei Eigenproduktion empfiehlt der Hersteller den Bedarf für eine Woche in einer kleinen Flasche abzufüllen und mit den eigenen Zugaben ein paar Tropfen biologisches Pflanzenöl aus der Küche hinzuzugeben. Sanoll Neutral Shampoo und Duschbad Basis ist vegan, hat einen Bio-Anteil von 95% und einen pH-Wert

Der Selbstversuch bei uns war also überzeugend und die Produkte von Sanoll gehören seitdem auch bei uns im Shop zum Angebot. Deckt sich die Philosophie des seit über 30 Jahren aktiven Tiroler Familienunternehmens doch auf ideale Weise mit der von diesen-Samstag. Sanoll steht für echte und fair zertifizierte Biokosmetik. Die Artikel werden regelmäßig vom staatlich autorisierten Zertifizierungsinstitute nach der EU-Bioverordnung kontrolliert. Es werden keine synthetischen Konservierungsstoffe, synthetische Duftstoffe, Erdölerivate oder Produkte von toten Tieren verwendet.

Wenn Sie selber testen wollen, in unserem Angebot der Woche haben wir diesmal eine große Auswahl von Sanoll Produkten zum Kennenlern-Preis zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern und Probieren.