baby

Ob jung oder alt, die perfekte Gesichtspflege ist in jedem Alter ein wichtiger Punkt in der Körperpflege. Schon als Kleinkind ist man den Umwelteinflüssen ausgesetzt. Sonneneinstrahlung oder Luftverschmutzung kann die Haut schädigen, auch Temperaturschwankungen und Feuchtigkeitsschwankungen können der Gesichtshaut zusetzen. Es ist also sehr wichtig, die Haut dementsprechend zu schützen und zu pflegen. Je nach Hauttyp muss die Pflege unterschiedlich erfolgen. Fette Gesichtshaut muss anders gepflegt werden als trockene oder Mischhaut. Wobei die Gesichtshaut im Bereich von Stirn, Nase und Kinn immer etwas fettiger ist als der Rest. 

Zuallererst kommt die Gesichtsreinigung. Mehr zu Gesichtspflege Themen im Ratgeber auf stylesy.de.



Schon bei der Baby Gesichtspflege steht die Reinigung an erster Stelle. Nur nicht übertreiben, zu viel Reinigung kann der Gesichtshaut, vor allem bei Babys, schaden. Eine milde Waschlotion ist deshalb bei empfindlicher Babyhaut von besonderer Bedeutung. Es gibt speziell auf die Babyhaut entwickeltes Babyöl, welches durchaus auch von Erwachsenen für empfindliche Hautstellen angewendet werden kann. So gibt es auch seifenfreie Waschlotionen, die auf den jeweiligen pH-Wert abgestimmt sind. Nach der Baby Gesichtspflege mit der milden Waschlotion muss diese natürlich sorgfältig und genau abgewaschen werden, denn Waschlotionen sind meistens mit rückfettenden Substanzen angereichert. Man muss die Gesichtshaut auch nicht jedes Mal mit der Waschlotion reinigen, oft genügt klares Wasser. Das anschließende Eincremen der Babyhaut ist jedoch unbedingt zu empfehlen. Hautpflegemittel für jede Gesichtshaut

Die Ansprüche an junge Haut sind ganz anders als an die Altershaut. Für Kinder gibt es spezielle Gesichtscremen und auch die Erwachsenenhaut wird am besten mit einer feuchtigkeitsspenden Creme gepflegt.

 

www.diesen-samstag.com