Ein Peeling macht die Haut glatt und geschmeidig.

Was bewirkt ein Peeling?

Ein Peeling befreit die Haut von abgestorbenen Hautzellen, fördert die Durchblutung und regt die Zellerneuerung an. Durch die Peelingkörner werden die obersten Hornhautschüppchen der Haut abgetragen. Der Teint wirkt danach frischer und jünger. Nach der Behandlung mit einem Peeling ist die Haut zudem spürbar glatter und geschmeidiger.

Welche Peelingkörner sind in Peelingprodukten?

In herkömmlichen Peelingprodukten befinden sich sogenannte Mikro-Plastikkügelchen. In Produkten von Naturkosmetikherstellern hingegen werden natürliche Peelingkörner aus z.B. Bambus, Zucker, Salz oder Mineralien wie Kieselerde verwendet.

Warum sind Peelingprodukte mit Mikro-Plastik schlecht?

Mikro-Plastikkügelchen können von Kläranlagen noch nicht gefiltert werden und gelangen daher unter anderem in die Meere, wo sie von Fischen aufgenommen werden und anschließend durch den Verzehr von Fisch in den menschlichen Körper gelangen können. Das Problem daran ist, dass sich auf der Oberfläche der Platikkügelchen im Meer Giftstoffe absetzen, die dann an unserem Körper abgeben werden. Um die Umwelt nicht weiter zu belasten, sollte auf die Verwendung von Peelingprodukten mit Mikor-Plastikkügelchen verzichtet werden.
(Quelle: https://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/meere/131119_bund_meeresschutz_mikroplastik_produktliste.pdf)

Wie oft sollte ich ein Peeling verwenden?

Ein Peeling erfrischt die Haut. Dennoch sollte es nicht zu häufig durchgeführt werden. Besondere Sparsamkeit bei der Anwendung ist im Gesicht zu empfehlen. Hier sollte ein Peeling nur einmal im Monat benutzt werden.

Ist ein tägliches Peeling schädlich?

Ein tägliches Peeling ist nicht zu empfehlen, da es das genaue Gegenteil vom geschmeidiger und ebenmäßiger Haut bewirken kann. Wird die Haut zu oft mit einem Peeling behandelt, kann sie austrocknen und vermehrt Rötungen oder Pickel bilden.

Wie mache ich ein Peeling selbst?

Rezept für Körperpeeling:
Zucker-Zitronen-Peeling
Sie benötigen:
-2 EL Zucker
-Olivenöl
-Ein wenige Zitronensaft

Anwendung:
Vermengen Sie alles zu einer Masse und tragen Sie das Gemisch in sanft kreisenden Bewegungen auf den Körper auf. Spülen Sie das Peeling anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ab. Anschließend sollte die Haut trocken getupft und mit einer Feuchtigkeitscreme gepflegt werden.

Rezept für Gesichtspeeling:

Honig-Quark-Peeling
Sie benötigen:
• 1 TL Honig
• 2 EL Quark
• 1 EL Zucker

Anwendung:
Vermengen Sie alle Zutaten und tragen Sie das Gemisch sanft auf das gereinigte Gesicht und das Dekolleté auf. Anschließend sollten Sie das Peeling gründlich abwaschen und Ihre Haut mit einer leichten Feuchtigkeitscreme.