Jede Creme, jede Bodylotion, jedes Duschgel und jeder Deodorant gelangt über die Haut in unseren Körper. Als größtes Stoffwechselorgan unseres Körpers ist die Haut nicht nur für einen großen Teil der Atmung zuständig, sondern nimmt auch viele Stoffe über die zahllosen Poren auf. So werden auch die Inhaltsstoffe aller Körperpflegeprodukte über die Haut direkt in den Körper geleitet. Genau wie chemische Substanzen in der Nahrung werden auch die kosmetischen Wirkstoffe als sogenannte Stoffwechselschlacke im Bindegewebe eingelagert und führen dort zu einer erheblichen Belastung des gesamten Organismus. Zusätzlich zu der Verunreinigung des Bindegewebes verstopfen herkömmliche Cremes die Poren der Haut und hindern diese daran ihre natürlichen Funktionen zu erfüllen. So kann die Haut weder normal atmen noch die eingelagerten Schadstoffe ausscheiden. Dadurch entsteht ein gefährlicher Kreislauf, der leider viel zu oft falsch verstanden wird. Vorerst halten die meisten Cremes ihre Versprechen und machen die Haut geschmeidig, weich und duftend. Doch unter der die Haut umschließenden, chemischen Hülle werden die natürlichen Funktionen der Haut ge- und zerstört.  Die Weichmacher und Emulgatoren machen die Haut in Wirklichkeit trocken, faltig und im schlimmsten Falle sogar krank. So wird durch das Benutzen von zu viel und vor allem zu chemischen Cremes die Haut dazu gezwungen auf Hilfsmittel zurückzugreifen um die ehemals vorhanden natürlichen Hautfunktionen zu ersetzen.

Deswegen ist die Auswahl der richtigen Haut-, Körper- und Gesichtspflege von besonderer Wichtigkeit für die langfristige Erhaltung der Selbstheilungsprozesse und Gesundheit der Haut. Einen besonderen Wert auf Unabhängigkeit von Hautcremes legt die Naturkosmetikerin Martina Gebhardt. Alle Demeter zertifizierten Naturkosmetikprodukte von Martina Gebhardt enthalten komplett natürliche Inhaltsstoffe, die die Funktionen der Haut unterstützen, aber niemals ersetzen. So rät Martina Gebhardt: "Jede Kosmetik sollte sparsam verwendet werden, denn die Haut soll in ihren Funktionen nur unterstützt, nicht aber beeinträchtigt werden." Solche Anwendungstipps von Herstellern liest man leider nur noch selten. Ein eigener Anspruch ist, dass Martina Gebhardt Produkte jederzeit abgesetzt werden können, ohne dass die Haut großartig unter der fehlenden Pflege leidet. Falls Sie sich für die Produkte und die Philosophie von Martina Gebhardt interessieren, lesen Sie den passenden Blogeintrag im Blog von Diesen-Samstag.com.

Für alle, die sich lieber ganz selbst helfen, habe ich hier noch ein paar Tipps und Tricks für gesunde Haut aus der altbewehrten Hausapotheke. Bitte beachten Sie jedoch, dass chronische oder schlimme Hautprobleme von einem/r fachkundigen Spezialisten/in behandelt werden sollten. Doch auch hier lohnt es sich auf natürliche Behandlungsmethoden und Wirkstoffe zu bestehen.

 

Hausmittel bei unreiner Haut


Leinsamenmaske gegen großporige, unreine Haut:

Lassen Sie 1/3 geschrotete Leinsamen in 2/3 heißem Wasser kurz aufquellen. Tragen Sie den warmen Brei auf das Gesicht auf und lassen Sie ihn 15 Minuten einwirken. Entspannen Sie sich während dieser Zeit und waschen Sie den Brei anschließend mit warmem Wasser ab. Waschen Sie ihr Gesicht anscließend mit kaltem Wasser um die Poren wieder zu schließen.


Zitronensaft gegen Mitesser

Reiben Sie die Haut abends mit etwas Zitronensaft ein und frottieren Sie sie anschließend kräftig.


Heiß-Kalt Kur gegen unreine Haut

Waschen Sie Ihre Haut regelmäßig mit heißem Wasser, um die Poren zu öffnen und die verstopften Poren von Talg zu befreien. Spülen Sie die Haut anschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren wieder zu schließen und Verunreinigungen von außen zu vermeiden.


Kartoffelwasser gegen unreine Haut

Reinigen Sie Ihre Haut mit Kartoffelwasser um Hautunreinheiten zu entfernen.

 

Hausmittel bei fettiger Haut


Saurer Apfel gegen fettige, glänzende Haut

Reiben Sie einen sauren Apfel und vermengen Sie die Masse mit etwas Honig. Tragen Sie die Masse auf das Gesicht auf und lassen Sie es 20 Minuten einwirken. Waschen Sie die Apfel-Honig-Masse anschließend mit warmem Wasser ab und spülen Sie mit kaltem Wasser nach, um die Poren zu schließen.


Sauerkraut gegen fettigen Teint

Legen Sie rohes Sauerkraut auf Gesicht und Hals und lassen Sie es circa 20 Minuten einwirken. Sauerkraut klärt und beruhigt die Haut. Nehmen Sie das Sauerkraut von der Haut und waschen Sie die Haut mit warmem Wasser ab. Spülen Sie die Haut anschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren zu schließen.


Rotwein gegen fettige Haut

Wein nährt die Haut und regt sie an. Geben Sie etwas Rotwein auf einen Wattebausch und tragen Sie den Rotwein auf die Haut auf. Lassen Sie den Rotwein kurz einwirken und waschen Sie alles mit warmem Wasser ab. Spülen Sie die Haut abschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren zu schließen.

 

Hausmittel bei trockener Haut


Milchwasser gegen trockene Haut

Waschen Sie Ihre Haut mit einem Gemisch aus Wasser und Milch, um spröde und trockene Haut schonend zu reinigen und zu pflegen.


Weißwein gegen trockene Haut

Wein nährt die Haut und regt sie an. Geben Sie Weißwein auf einen Wattebausch und tragen Sie den Weißwein auf die Haut auf. Lassen Sie den Weißwein kurz einwirken und waschen Sie alles mit warmem Wasser ab. Spülen Sie die Haut abschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren zu schließen.


Buttermilch zur Reinigung von trockener Haut

Mischen Sie Buttermilch oder Milch mit einigen Tropfen Fruchtsaft. Benutzen Sie dieses Gemisch als sanfte Reinigungslotion für Ihre Haut. So wird Ihre Haut geklärt ohne sie auszutrocknen.

 

Hausmittel bei empfindlicher Haut


Eigelb zur Pflege von empfindlicher Haut

Mischen Sie eine schonende Lotion zur Reinigung von empfindlicher Haut aus einem Eigelb und dem Saft einiger Gurken- und Zitronenscheiben. Tragen Sie die reinigende Gesichtslotion mit einem Wattebausch auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie es kurz einwirken. Waschen Sie die Eigelb-Lotion anschließend mit warmem Wasser gründlich ab.

 

Hausmittel bei großporiger Haut


Heiße Milch gegen großporige Haut

Waschen Sie großporige Haut mit möglichst heißer Milch. Spülen Sie die Haut abschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren zu schließen.

 

Hausmittel bei reifer Haut


Einfache Gurkenmaske zur natürlichen Straffung reifer Haut

Zerkleinern Sie eine ungeschälte Gurke in feine Stückchen und mischen Sie sie mit etwas Zitronensaft. Tragen Sie die einfache Gurkenmaske auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie sie circa 20 Minuten einwirken.


Rosenöl-Gurkenmaske zur Entspannung und Straffung reifer Haut

Mischen Sie einen Esslöffel Gurkensaft mit einem Eiweiß, einen Teelöffel Sahne und 20 Tropfen Rosenöl. Tragen Sie die Rosenöl-Gurkenmaske auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie sie 20 Minuten einziehen. Waschen Sie die Maske anschließend mit warmem Wasser ab und spülen Sie das Gesicht mit kaltem Wasser um die Poren zu schließen.

 

Hausmittel zur Gesichtsreinigung


Kamillendampfbad zur Unterstützung der Durchblutung

Überbrühen Sie Kamillenblüten mit kochendem Wasser und geben Sie den Kamillentee in eine große Schüssel. Beugen Sie den Kopf darüber und bedecken Sie Kopf und Schüssel mit einem Handtuch, sodass die Hitze gespeichert wird. Die heißen Dämpfe regen die Durchblutung der Gesichtshaut an und öffenen die Poren während die ätherischen Öle der Kamille die Poren reinigen. Tragen Sie anschließend  eine natürliche Gesichtsmaske auf, die durch die geöffneten Poren besonders intensiv wirkt.


Schafgarbentee zur sanften Renigung

Überbrühen Sie Schafgarbe mit heißem Wasser und lassen Sie den Schafgarbentee abkühlen. Reinigen Sie das Gesicht mit Schafgarbentee.


Kleiesud zur Reinigung von Gesichts- und Kopfhaut

Füllen Sie einen Leinenbeutel mit Kleie und überbrühen Sie ihn mit kochendem Wasser. Lassen Sie den Kleiesud 15 Minuten ziehen und drücken Sie den Beutel gut aus. Benutzen Sie den Kleiesud zur natürlichen Reinigung der Gesichtshaut oder Kopfhaut.

 

Hausmittel bei rauer Haut


Salz-Milchbrei für natürliches Peeling

Vermischen Sie Salz und Milch bis ein zäher Brei entsteht. Benutzen Sie dieses natürliche Peeling für besonders raue Körperstellen und spülen Sie die Haut anschließen gut ab. Benutzen Sie eine sanfte und natürliche (Calendula)Creme um die abgriebenen Körperstellen anschließen zu pflegen.

 

Hausmittel für einen reinen Teint


Zwiebelmilch für reine Gesichtsfarbe

Kochen Sie einige Speisezwiebeln in Milch auf und trinken Sie regelmäßig eine Tasse. Dieses gewöhnungsbedürftige Getränk verleiht Ihnen angeblich eine reine Gesichtsfarbe.


Gurkensaft für frischen und gesunden Teint

Regelmäßiges und häufiges Trinken von Gurkensaft garantiert einen frischen und reinen Teint.


Walnussblättertee für einen reinen Teint

Trinken Sie jeden Morgen eine Tasse Walnussblättertee auf nüchternen Magen um Ihren Teint aufzufrischen und zu klären.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren der ungewöhnlichen Hausmittel wünscht Ihre Ruth Sonntag!