„sich die Haare mit Dreck waschen?“

Heute möchte ich Sie einmal mit einmal absoluten Allrounder für die tägliche Körperpflege unter der Dusche inspirieren, der bei uns zuhause untern dem Stichwort „Mamas kleiner Cappuccino für Haut und Haar“ geführt wird. Schuld daran ist ein kleine blaue Cappuccino Tasse, in der ich schon seit einigen Jahren eine wunderbare Alternative für das gesunde Waschen von Haut und Haaren anrühren.

Denn die Ghassoul Lavaerde, um die es mir heute geht, ist eine einzigartige Alternative zu herkömmlichen Shampoos und Duschbädern. Denn Lavaerde ist 100%ig tensidfrei, was den etwas gewöhnungsbedürftigen Effekt hat, dass sie bei der Anwendung unter der Dusche nicht schäumt. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil übrigens, wenn es um das Waschen der Haare der lieben Kleinen geht. Denn hier läuft garantiert nichts Brennendes in die Augen. Und die Tatsache, dass man sich heute mal mit Erde aus Afrika die Haare wäscht, ist eine weitere gute Argumentationshilfe, wenn Mutter ernst macht, beim abendlichen Badespaß.

Denn die als Wascherde bekannte Lava Erde (spätestens hier merken die Lateiner unter uns auf: aha! - lavare = waschen) stammt aus Marokko und wird auch in den angrenzenden Ländern Nordafrikas traditionell zur Körperpflege verwendet. Und das schon seit Jahrtausenden. Schon die arabischen Königsfamilien vergangener Generationen unterhielten weitläufige Abbaugebiete, um den wertvollen Rohstoff zu sichern. Heute liegt Ghassoul Lavaerde im Trend der natürlichen Körperpflege. Denn sie ist garantiert 100%ig naturbelassen, so wie sie uns die Erde schenkt.

Mein Jüngster wollte neulich von mir wissen, wie das den funktioniert, „sich die Haare mit Dreck waschen?“. Na gut, das ist natürlich ein etwas harsches Wort für diesen wunderbaren Rohstoff, aber in gewisser Weise tut der Kindermund auch hier wieder einmal die berühmte Wahrheit kund. Also, die Partikel der extrafeinen Tonerde saugen Talg und Schmutz auf und reinigen somit Haare und Kopfhaut besonders sanft.

Für Zeitgestresste oder diejenigen, die sich nicht lange mit dem individuellen Mischen von Ghassoul Lavaerde beschäftigen wollen, gibt es bei uns im Shop eine große Auswahl von bereits fertig gemischten Ghassoul Lavaerde Pflegeprodukten der Marke Sanoll. Für alle aber, die gerne selbst einmal etwas herumexperimentieren, hier mein ganz persönlicher Pflegetipp.

Man nehme einen Kaffemesslöffel, eine Cappuccino Tasse und die 700 Gramm Packung pure Ghassoul Lavaerde von Sanoll. Eine Messlöffel voll Erde mit einem Messlöffel Wasser in der Tasse mit dem Messlöffelstil vermischen und fertig ist eine braune Breiportion die für eine Haut und Haar Komplettwäsche reicht. Mit diesem feinen Brei einfach die nassen Haare und die haut einreiben, etwas einwirken lassen und das ganze gründlich mit viel fließendem Wasser abspülen. Bei Bedarf kann die Wasser-Lavaerde-Mischung mit etwas biologischem Pflanzenöl komplettiert werden. Somit erhalten Sie eine angenehme Rückfettung, besonders bei trockenem Haar.

Ich kann sagen das „Jeden Tag Haare waschen“, was der Haut ja nun wirklich nicht gut tut, gehört bei mir der Vergangenheit an. Meine Haare sehen gut drei Tage super aus. Und zwischendurch bringe ich sie einfach mit den feuchten Händen und einer Bürste wieder bestens in Form. Ich weiß, wie sich das für Shampoo-Benutzer anhört, nämlich nach einem ekligen Film auf dem Kopf, der am Ende noch müffelt, aber glauben Sie mir, dem ist nicht so. Lavaerde wäscht anders als Shampoo, irgendwie „richtig sauber“ und die Haare fühlen sich an wie Haare und sehen auch aus wie Haare.