Mit dem Gesicht im Wind?

Ich habe das vergangene Wochenende mit seinen schönen Herbstsonnenstrahlen ja noch einmal zu einem ausgiebigen Spaziergang über die Felder im ländlichen Umfeld von Leipzig genutzt. Und seitdem will mir das schöne alte Herbstlied von Johann Friedrich Reichhardt gar nicht mehr aus dem Sinn gehen. Sie kennen es doch auch, oder? „Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind …“



Reizklima für die Haut

Ja und wenn dann demnächst noch der Regen dazukommt, bedeutet das ein ganz schönes Reizklima für unsere Haut, die sich jetzt umstellen muss. Auf kühle Temperaturen, Wind und Regen draußen vor der Tür. Und das im Wechsel mit trockener Heizungsluft drinnen im Büro oder dem heimischen Wohnzimmer.


Stress statt Säureschutz

Ja, das bedeutet Stress für die Haut. Der natürliche Säureschutzmantel, der zum Beispiel das Eindringen von Bakterien verhindert und die Feuchtigkeit in der Haut bewahrt, wird angegriffen. Die kann zu Spannungsgefühlen, trockenen, schuppigen Stellen, fahlendem Teint, Juckreiz und sogar Entzündungen führen. Das ist nicht gut und sieht auch nicht schön aus.



Zeit für den Wechsel

Es ist Zeit, die tägliche Hautpflege auf den Herbst einzustellen. Das heißt: reichhaltige Cremes, milde, alkoholfreie Reinigungsprodukte, hautglättende, verwöhnende Lotionen und gelegentlich ein sanftes Creme-Peeling. Beim Waschen und Duschen sollten Sie auf die Temperatur achten – heißes Wasser trocknet die Haut stark aus und kann die genannten Symptome verschlimmern. Bei Kosmetika empfehle ich parfumfreie Produkte, Duftstoffe können Allergien auslösen.



Weiterdenken - Tiefer behandeln

Und ganz wichtig ist es, sich bei der Gesichtspflege auch um Hals und Dekolleté zu kümmern. Denn diese Stellen werden jetzt öfters durch Schal und Kragen strapaziert und benötigen daher mindestens genauso viel Aufmerksamkeit wie das Gesicht. Wenn Sie auf diese Tipps achten, dürfte der nächste Herbstspaziergang keine Probleme bereiten.