Heilerde

Was ist Heilerde?

Heilerde ist Löss, welcher in der Eiszeit entstand. Das feine Gesteinspulver enthält u.a. Mineralien wie Silizium, Kalzium, Eisen, Kalium, Magnesium und Natrium sowie Spurenelemente von Kupfer, Mangan, Nickel, Selen und Zink. Da es sich bei Heilerde um ein Naturprodukt handelt, kann die Farbe je nach Anteil der einzelnen Komponenten leicht variieren.

Wie wirkt Heilerde?

Heilerde zeichnet sich vor allem durch ihre bindende Wirkung aus. Wenn sie auf der Haut trocknet entsteht ein Sog, bei dem Schadstoffe von innen nach außen transportiert werden. Die Heilerde nimmt diese sowie überschüssige Fette und Talg auf und unterstützt den Abtransport. Auf der Kopfhaut zum Beispiel werden so die Talgdrüsen gereinigt und die Haare fetten weniger.

Bei welchen Beschwerden hilft Heilerde?

Heilerde kann zur Behandlung folgenden Beschwerden verwendet werden:

• Akne
• fettige und unreine Haut
• Ekzemen
• Neurodermitis
• Entzündungen im Mund und Rachenbereich
• Mundgeruch
• Insektenstichen
• rheumatische Beschwerden
• Muskel und Gelenkbeschwerden


Wie kann ich Heilerde verwenden?

Heilerde kann u.a. für Peelings, Gesichtsmasken, Spülungen, Haarwäschen, Bäder und Umschläge verwendet werden. Für die meisten Anwendungen wird die Heilerde einfach mit Wasser vermengt. Welches Mischverhältnis dafür nötig ist und wie die Rezepte für die einzelnen Pflegeanwendungen aussehen, erfahren sie im folgenden Abschnitt.

Rezepte


Gesichtspflege mit Heilerde

Heilerde Maske:

Für die Herstellung der Maske werden 7 EL Heilerde und 2 EL Wasser benötigt. Nach dem Vermengen sollte der streichfähige Brei auf die Haut aufgetragen werden. Je dicker die Schicht, desto größer die Saugwirkung. Wenn die Maske vollständig getrocknet ist (nach ca. 20-30 min.) sollte sie mit lauwarmem Wasser gründlich abgespült werden.

Tipp: Bei trockner Haut sollte noch etwas Jojobaöl beigemischt werden, damit die Haut nicht zusätzlich ausgetrocknet wird.

Körperpflege mit Heilerde

Bad mit Heilerde

Ein Bad mit Heilerde versorgt die Haut mit wertvollen Mineralien und mindert Juckreiz. Für ein Bad mit Heilerde benötigen Sie 8-10 EL Heilerde. Nach ca. 15 min in dem Badewasser sollten Sie sich gründlich mit klarem Wasser abspülen.

Haarwäsche mit Heilerde

Bad mit Heilerde

Heilerde Wasser:

Heilerde unterstützt die Reinigung der Talgdrüsen und vermindert so eine schnell fettende Kopfhaut und Schuppenbildung. Vermengen Sie für das Heilerde-Wasser 3 EL Heilerde mit 1L Wasser und waschen Sie sich anschließend damit die Haare. Tipp: Bei besonders fettigem Haar empfiehlt es sich das Gemisch ca. 20 min einziehen zu lassen und erst dann gründlich auszuspülen.

Haarkur mit Heilerde

Vermischen Sie für die Haarkur 5 EL Heilerde mit 10 EL Wasser. Tragen Sie den Brei auf die Kopfhaut auf und lassen sie die Heilerde ca. eine halbe Stunde einwirken. Anschließend sollte die Haarkur mit reichlich Wasser ausgespült werden.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Herstellung Ihrer eigenen Heilerde Maske oder Ihrer Haarwäsche aus Heilerde!