Egal ob nach einem anstrengendem Tag im Büro oder im Garten, allzu oft sitze ich abends auf dem Sofa und wünsche mir nichts mehr als eine entspannende Massage und etwas Zeit die Seele baumeln zu lassen. Eine professionelle Massage im Massagestudio ist eine Kosten- und Zeitfrage, die ich meistens mit nein beantworten muss. Welcher Wellness-Salon ist schon noch geöffnet, wenn die Kinder schlafen und alle Arbeit ruht?

Aromamassagen

Seitdem ich aufgrund meiner beratenden Tätigkeit für Diesen Samstag - Ihre natürliche online Drogerie tätig bin, habe ich regen Kontakt mit vielen sehr engagierten und interessanten Naturkosmetik Herstellern, wie zum Beispiel Primavera. Neben den vielen anderen Produzenten von Körper- und Wellness-Ölen, zeichnet sich Primavera durch sein wahrhaft gigantisches Angebot an ätherischen Ölen für die Aromatherapie aus. Inspiriert durch die vielen interessanten Ölfläschchen habe ich mich in letzter Zeit intensiver mit der Aromatherapie auseinandergesetzt und bin vor allem von den Aromamassagen überzeugt. Ich möchte darauf hinweisen, dass eine professionell durchgeführte Aromamassage nicht durch eine Körpermassage von ungeschulter Hand zu ersetzen ist und dass Sie bei akuten Beschwerden auf jeden Fall eine Physiotherapie oder ein Massagestudio aufsuchen sollte. Dieser Artikel richtet sich an alle, die ein Stück dieser einzigartigen Sinneserfahrung in den eigenen vier Wänden erleben möchten.

Körper und Geist – Entspannung des Organismus als Einheit

Die Aromamassage ist eine spezielle Form der Massage, die die mechanische Entspannung der Muskeln mit der Wirkung von ätherischen Ölen ergänzt. Diese Kombination aus Massage und Aromatherapie setzt also sowohl am Körper als auch an der Seele an um eine tatsächlich ganzheitlich entspannende Wirkung auf den Organismus als Einheit zu erreichen.

Aromamassagen

Schon die alten Ägypter nutzen die Düfte zahlreicher Kräuter für spezifische Heilrituale und vor allem religiöse Zwecke. Auch die traditionelle chinesische Medizin basiert auf dem Wissen der Pflanzenheilkunde, das mit den Methoden der Akupunktur zur heute bekannten Aroma-Meridianmassage, oder Aromamassage, vereint wurde. Dass wir in Europa so wenig über die heilende Wirkung der ätherischen Öle, oder „Seelen der Pflanzen“, haben, liegt vor allem daran, dass deren Heilwirkung von Klostergärten und später Apotheken beansprucht wurde. Der Franzose René Maurice Gattefossé, Vater der europäischen Aromatherapie, machte Anfang des 20. Jahrhunderts das Wissen um die Wirkung und Anwendung verschiedenster Duftstoffe öffentlich. Seine Erkenntnis, dass Düfte und pflanzliche Inhaltsstoffe die natürlichen, körpereigenen Abwehrkräfte unterstützen, ist der Grundsatz der hochwirksamen Heilmethode.

Massage der Seele – die Verwendung ätherische Öle in der Aromamassage

Die Aromamassage verwendet ätherische Öle verschiedenster Art entsprechend der körperlichen und seelischen Symptome des/der zu Massierenden. So können pflanzliche Wirkstoffe über die Haut, das Lymphsystem und die Blutbahnen zu den Organen gelangen und dort ihre heilenden Kräfte ausüben.

Die Wahl des Öles hängt ganz von der gewünschten Wirkung auf den Organismus ab und kann so beleben und erfrischen, Entzündungen hemmen, Körper und Seele wärmen, die Konzentration fördern und auch Schmerzen lindern. Obwohl die ätherischen Öle schon während der Aromatherapie ihre Wirkung auf Körper und Seele entfalten, ist es wichtig, das Öl nach der Aromamassage noch einige Stunden einwirken zu lassen. So können Aromamassagen selbst akuteste seelische Verspannungen lösen und auch Krankheiten vorbeugen.

Aromamassagen

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass ätherische Öle hochkonzentrierte Wirkstoffe enthalten. Deswegen sollten sie nicht direkt auf die Haut aufgetragen werden. Mithilfe eines sogenannten Basisöls können die ätherischen Öle verdünnt und für die Haut verträglich gemacht werden. Verwenden Sie dafür in der Regel 100 Milliliter Basisöl und 15 bis 20 Tropfen des ätherischen Öles Ihrer Wahl. Bei speziellen Massagen, zum Beispiel gegen einen örtlich begrenzten Muskelschmerz, können Sie die Dosierung des ätherischen Öles auf 40 Tropfen pro 100 Milliliter erhöhen. Seien Sie jedoch vorsichtig bei der Verwendung von stark hautreizenden Ölen, wie zum Beispiel Teebaumöl oder ätherischen Ölen aus Zitrusfrüchten. Die Basisöle sollten nur aus erster Pressung stammen und den Standards für Natur- und Biokosmetik entpsrechen. Die Pestizide der konventionellen Agrarwirtschaft können die heilende Wirkung bei körperlichen Beschwerden behindern, den physischen Zustand sogar verschlechtern. Die schonende Behandlung der Pflanzenöle durch eine einzige Pressung garantiert Ihnen, dass alle wichtigen Wirkstoffe der Pflanze im Öl erhalten sind. Am besten eignen sich Mandelöl, Macadamieöl, Avocadoöl, Weizenkeimöl oder Jojobaöl. Ein umfangreiches Angebot an ätherischen Ölen zur Aromatherapie von Primavera finden Sie bei auch Diesen Samstag - Ihre natürlichen online Drogerie.  Zusätzlich dazu können Sie im Shop von Diesen Samstag auch die dazugehörigen Primavera Basisöle online bestellen

 

Und hier noch eine Auswahl der beliebtesten Aromamassagen für den Hausgebrauch:

 

  • Erwache und Lache

Zutaten: 6 Tropfen Rosmarinöl, 4 Tropfen Wacholderöl und 7 Tropfen Limettenöl auf 100ml Basisöl

Anwendung: Die belebenden ätherischen Öle bringen den Kreislauf morgens in Schwung, vor allem nach dem Duschen, wenn die Hautporen geöffnet sind und der Körper schon in Bewegung ist. Für Menschen mit wenig Antriebskraft kann diese Ölmischung für Aromamassagen angewendet werden.

 

  • Abendstund hat Gold im Mund

Zutaten: 4 Tropfen Muskattellersalbeiöl, 4 Tropfen Palmarosaöl, 3 Tropfen Rosengeranienöl, 2 Tropfen Ylang-Ylang und 100 ml Basisöl.

Anwendung: Diese Ölmischung empfiehlt sich für Aromamassagen bei Stress, Nervosität, Schläfstörungen, Überaktivität und emotionalen Blockaden. Führen Sie diese Aromamassage am besten am späten Nachmittag oder Abend durch, wenn der Körperrhytmus in die abendliche Ruhephase übergeht.

 

  • Klare Haut – Klarer Geist

Zutaten: 3 Tropfen Neroliöl, 3 Tropfen Rosengeranienöl, 2 Tropfen Ylang-Ylang, 1 Tropfen Rosenöl auf 100 ml Jojobaöl.

Anwenundung: Diese klärende Ölmischung reinigt die Gesichtshaut porentief, entspannt und glättet Muskeln und obere Hautschichten und regt die Durchblutung an. Achten Sie bei der Aromamassage darauf, die Ölmischung in sanft kreisenden Bewegungen einzumassieren.

 

  • Berührung des Eros

Zutaten: 3 Tropfen Jasmin, 3 Tropfen Rose, 6 Tropfen Sandelholz, 2 Tropfen Muskattellersalbei auf 100 ml Basisöl.

Anwendung: Schenken Sie Ihrem Nächsten besondere Aufmerksamkeit und öffnen Sie seine oder ihre innersten Gefühle. Diese betörende Ölmischung hebt die Stimmung und weckt Begehren.

 

  • Muskeln ohne Kater

Zutaten: 7 Tropfen Wacholderöl, 5 Tropfen Rosmarinöl, 3 Tropfen Lavendelöl, 3 Tropfen Pfefferöl auf 100 ml Basisöl.

Anwendung: Diese aktivierende Ölmischung verbessert die Durchblutung, löst Muskelverspannungen und beugt Muskelkater vor. Diese Wirkungen eignen sich besonders für Aromamassagen vor und nach der sportlichen Betätigung.

 

Ich wünsche Ihnen klare Gefühle und intensive Momente beim Entdecken dieser wunderbaren Entspannungsmethode und freue mich über Ihre Lieblingsrezepte und Tipps für stimmungsvolle Aromamassagen.

Ihre Ruth Sonntag