Farfalla heißt Schmetterling - unter diesem schönen Namen bietet ein Schweizer Unternehmen Naturkosmetik an

Der Hersteller farfalla

Farfalla ist ein Unternehmen aus Zürich, welches sich auf die Herstellung von Naturkosmetik spezialisiert hat. Zu Beginn war farfalla ein kleiner Duftladen, mit dem sich vier Freunde ihren Traum erfüllten, ihre Faszination von Pflanzendüften an andere Menschen weiterzutragen. In diesem ersten Duftladen in der Schweiz begann die Erfolgsgeschichte von farfalla. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich farfalla zu einem wichtigen Anbieter für Aromakosmetik und ätherische Öle und eröffnete fünf weitere Läden. Nach und nach entstand so das Großunternehmen farfalla. Heute, über 30 Jahre nach seiner Gründung, gilt farfalla in der Schweiz als Marktführer für ätherische Öle. Der besondere Name des Unternehmens stammt aus dem Italienischen und bedeutet Schmetterling.

Die Naturkosmetik von farfalla

Farfalla achtet bei der Herstellung seiner Naturkosmetik auf Inhaltstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie beziehen dabei ihre Rohstoffe meist von kleinen Produzent und Bauern auf der ganzen Welt. Um den hohen Standard der ätherischen Öle zu gewährleisten, lässt farfalla sie in den Ländern produzieren, in denen auch die jeweiligen Pflanzen wachsen. BDIH, NaTrue, demeter und Knospe sind unabhängige Bio-Kontrollstellen und bestätigten die hohe Qualität der farfalla Naturkosmetik. Sämtliche farfalla Produkte sind frei von Gentechnik und synthetischer Substanzen. Zudem werden für die Entwicklung der farfalla Naturkosmetik keine Tierversuche durchgeführt.

Firmenphilosophie von farfalla

Begeisterung und Freude war die Anfangsmotivation, und auch heute wird diese Freude in jedem Produkt weitergegeben. Ökologisches, menschliches und konsequentes Handeln ist und bleibt die Essenz der Firmenphilosophie. Seit 2012 ist farfalla als Unternehmen „zertifiziert nachhaltig“ und trägt das Label CSE.

Keine Tierversuche

Tierversuche hat farfalla nie in Auftrag gegeben, noch sind die Produkte je an Tieren getestet worden. Darum wird farfalla vom Schweizer Tierschutzbund auch in der Broschüre „Kosmetik mit Herz“ als Kosmetik ohne Tierversuche empfohlen. Alle ab 2009 entwickelten Naturkosmetika sind vegan.

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Nachhaltigkeits-Zertifizierung «Certified Sustainable Economics» ist das erste Nachhaltigkeitssiegel zertifizierter Unternehmensführung und bezieht sich im Gegensatz zu Produktzertifizierungen auf das gesamte Unternehmen. Es steht für verantwortliche unternehmerische Entscheidungen, die im Einklang mit allen Unternehmensumfeldern getroffen werden. Die drei Größen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Soziales und Ökonomie – gehören bei einem zertifizierten Unternehmen zu den gleichberechtigten Kernkompetenzen und werden fortlaufend verbessert. Die Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik und das Label CSE auditierten alle Bereiche von Farfalla und zertifizierten sie als "nachhaltig".