Eine Schwangerschaft, wie überraschend oder heiß ersehnt sie auch sein mag, hat auf das Leben einer Frau, auch im Wortsinn schwerwiegende Folgen. Ihr körperliches Wohlsein, ihr Lebensrhythmus und ihr seelisches Befinden ändern sich, ohne dass sie einen Einfluss darauf hätte. Und wenn sich auch noch kein Bäuchlein wölbt, Ihr Körper und ihre Seele arbeiten auf Hochtouren.


Brustspannen und empfindliche Brustwarzen

 

Die ersten Veränderungen sind meist an den Brüsten fühlbar, die zu wachsen beginnen. Sie spüren das schon früh als ungewöhnliche Spannung in den Brüsten. Bei starken Brustspannungen helfen warme Ölkompressen mit ein bis zwei Tropfen Primavera Lavendelöl. Träufeln sie das Lavendelöl auf ein in warmem Wasser erhitztes Tuch und legen Sie es auf die angespannte und vielleicht sogar schmerzende Stelle. Achten Sie darauf, den Umschlag nicht zu sehr zu erhitzen um mögliche Verbrennungen der empfindlichen Brusthaut zu vermeiden. Die leicht betäubende Wirkung des Lavendel kann sich schon bei geringerer Hitze gut entfalten. Wenden Sie die Umschläge einmal täglich für drei Tage an und legen Sie anschließend eine zweitägige Pause ein.

Um Ihre Brüste auf das Stillen vorzubereiten, können Sie die Brüste schon während der Schwangerschaft mit Lavendelöl massieren. Hier empfiehlt sich das fertige Weleda Lavendel Entspannungsöl. Falls sie das reine Öl selbst mischen möchten, klären Sie bitte vorab, ob sie dieses vertragen, indem Sie eine Probe auf Ihren Handrücken oder Unterarm geben und beobachten, ob es zu Hautreizungen kommt.

 

Für die optimale Versorgung des Fötus muss der Stoffwechsel nun einiges mehr leisten. Daher werden die Körperfunktionen beschleunigt: Das Herz schlägt schneller und die Atemfrequenz steigt. Außerdem verändert sich der Hormonhaushalt. Auf diese Umstellung reagiert der Körper mit Symptomen, die nicht immer willkommen, aber ganz normal sind: mit einem erhöhten Schlafbedürfnis, Übelkeit, Erbrechen und vielleicht bis dahin unbekannten seelischen Berg- und Talfahrten. Manche Frauen sind in dieser Zeit unausgeglichen, verletzbar und labil, was umso mehr auf Unverständnis im Umfeld trifft, da sich diese Schwangerschaft für die Außenwelt noch im Verborgenen abspielt. Oft sind diese Beschwerden auch Ausdruck von Fragen und Ängsten über das zukünftige Leben. Jetzt müssen Entscheidungen gefällt werden, die nicht nur das eigene Leben betreffen.
Versuchen Sie sich bei all der Aufregung in dieser Zeit zu entspannen. Ein Bad in ätherischen und natürlichen Ölen unterstützt Sie dabei und pflegt zusätzlich Ihre Haut. Das Farfalla Meersalz Blütenbad In der Mitte Ruhen wirkt stimmungsaufhellend und ausgleichend. Die farbenfrohen Blüten der Ringelblume und des Lavendels betören die Sinne und haben eine entspannende Wirkung auf die Seele.

Ernährung

 

Die Ernährung in der Schwangerschaft soll dem werdenden Baby ausreichende und geeignete Nährstoffe für die Entwicklung bereitstellen und die Voraussetzungen für eine gute körperliche und seelische Leistungsfähigkeit der Schwangeren schaffen. Aber keine Angst, wenn Sie manchmal gar nichts essen können, ihr Kind nimmt sich was es braucht. Ab jetzt sollte nur das Beste auf den Tisch kommen. Die Qualität Ihrer Nahrungsmittel ist entscheidender als die Menge. Wählen Sie naturbelassene, wenig verarbeitete und frische Zutaten aus biologischem oder biologisch-dynamischem Anbau. Diese Lebensmittel sind nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt, die Ihren Organismus und damit auch Ihr Baby belasten.

Trinken Sie ausreichend! Flüssigkeit - das hält Ihren Stoffwechsel in Schwung. Am besten sind 2-3 Liter natriumarmes Mineralwasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees oder verdünnte Obst- und Gemüsesäfte. Ein bis zwei Tassen Kaffee oder Schwarztee am Tag sind in Ordnung.

Sie sollten jetzt unbedingt genug Eisen und Calcium zu sich nehmen. Essen Sie vielfältig. Eisenhaltige Gemüse- und Obstsorten (Petersilie, weiße Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen, Fenchel, Schwarzwurzel, Portulak, Topinambur, Batate, Löwenzahnblätter, Pfifferlinge, Brunnenkresse) sowie mageres Fleisch unterstützen die Bildung der roten Blutkörperchen, die für die Sauerstoffversorgung von Ihnen und ihrem Kind wichtig sind. Vitamin C sorgt zusätzlich für eine bessere Eisenaufnahme im Darm.

Weleda Sanddorn-Elixier - zur Vitalisierung und Stärkung. Es wird aus frischen, sonnengereiften Sanddornbeeren schonend zu einem wohlschmeckenden Elixier verarbeitet und enthält viel Vitamin C.

Wellnessel Brennnessel Produkte – alle Produkte des biologischen Natukostherstellers Wellnessel versorgen den Körper mit einer Extraportion Vitmamin C; Magensium, Eiweiß und vielem mehr. Ideal für alle und besonders wichtig für Schwangere.



Zähne

Mit den hormonellen Änderungen in der Schwangerschaft verändern sich auch die Zähne und das Gewebe in der Mundhöhle, der Speichel wird meist säurehaltiger. Bereits kariöse Zähne können durch den veränderten Speichel vermehrt befallen werden. Das Zahnfleisch ist in der Regel besser durchblutet, sodass es häufiger zu Zahnfleischbluten kommen kann. Um die Zähne gesund zu erhalten, sollte besonders auf die Ernährungsgewohnheiten geachtet werden. Süßigkeiten und säurebildende Nahrungsmittel sollten möglichst vermieden werden, da sie den Zahnschmelz angreifen und einen Nährboden für Bakterien bieten. Mehr Informationen zum Einfluss des pH-Wertes auf die Zahngesundheit lesen Sie im Blog von Diesen Samstag.

Regelmäßige Hirse-, Gerste- und Reis-Mahlzeiten straffen und entwässern das Gewebe durch ihren hohen Kieselgehalt. Putzen Sie regelmäßig Ihre Zähne, am besten Weleda Sole-Zahncreme. Sie eignet sich jetzt besonders gut. Die Anwendung ist etwas gewöhnungsbedürftig, da die Weleda Zahncreme feine Salzkristalle als Putzkörper enthält. Diese regen den Speichelfluss und damit die natürliche Selbstreinigung und Remineralisierung der Zähne und Mundhöhle an. Desinfizierende Heilpflanzenauszüge aus Ratanhiawurzel, Myrrhe, Schlehensaft und Kastanienrinde halten die Mundhöhle gesund.
Weleda Calendula-Zahncreme enthält für ein frisches Mundgefühl das milde ätherische Fenchelöl und verzichtet völlig auf Pfefferminzöl. Sollten Sie gerade homöopathische Arzneimittel einnehmen ist diese pfefferminzölfreie Zahnpflege besonders geeignet. Die Sanoll Zahnpasta Echinacea Salbei ist aufgrund der ätherischen Öle aus Salbei und Echinacea entzündungshemmend und komplett tensidfrei, was sie zu einem besonders schonenden Zahnpflegeprodukt macht. Sanoll Zahnpasta ist ebenfalls homöopathieverträglich und eignet sich zur Mundpflege während homöopathischer Behandlungen.

Schon zu Beginn der Schwangerschaft ist ein Besuch beim Zahnarzt , einem Heilpraktiker oder einer Hebamme ratsam, damit dieser Ihre Zähne kontrollieren, Sie über ihre individuelle Risikofaktoren informiert und Ihnen Vorbeugemaßnahmen nennen kann. Neuere Untersuchungen zeigen einen engen Zusammenhang zwischen Zahnfleischentzündungen und Frühgeburten. Nehmen Sie deshalb die Zahnpflege ernst.

Körperpflege

In der Zeit der Schwangerschaft aber auch bei der Babypflege müssen Kosmetikprodukte höchste Ansprüche erfüllen. Deshalb enthält die Martina Gebhardt Naturkosmetik Pflegeserie HAPPY MUM für Schwangerschaft und Stillzeit ausschließlich streng kontrollierte, rein natürliche Substanzen, die besonders gut verträglich sind. In jedem einzelnen Produkt stecken Kompetenz und Erfahrung von Hebammen und Naturkosmetikexperten/innen.