Das Salz von der Saale

Die dritte Etappe unserer Tour über kleine und besondere Weihnachtsmärkte in der Region führt uns diesen Samstag nach Bernburg in Sachsen-Anhalt. Eine alte Residenzstadt mit Schloss und Eulenspiegelturm, schönen Bürgerhäusern und einem niedlichen Theater in der Oberstadt hoch über der Saale und einem alten Kloster in der Unterstadt. Und dort findet an diesem Wochenende wieder ein Weihnachtsmarkt statt, auf den ich mich schon das ganze Jahr freue - die Bernburger Klosterweihnacht. Die wird wie jedes Jahr von den Studenten der Hochschule Anhalt gestaltet, die hier vor allem in landwirtschaftlichen Studiengängen und im Fach Ökotrophologie ausgebildet werden und dafür aus vielen Ländern extra nach Bernburg kommen.

Internationale Klosterweihnacht mit Gästen

Internationale Klosterweihnacht mit Gästen

Und zur Klosterweihnacht lassen sie die Bernburger und ihre Gäste an ihren eigenen nationalen Weihnachtsbräuchen teilnehmen. So wird auch an diesem Samstag pünktlich um 12.30 Uhr ein kleiner Bootscorso die Saale entlang schippern. Bunt beladen mit Geschenken und den jeweiligen Weihnachtsmännern und -frauen sowie den sonstigen weihnachtlichen Gestalten, die in Ländern wie Ungarn, der Mongolei, Russland, Polen oder Finnland für die Geschenke verantwortlich sind. Wenn die Boote anlegen, ziehen alle gemeinsam in einem bunten Festumzug zum Kloster, wo das zweitägige Weihnachtsspektakel eröffnet wird. Die mittelalterlichen Klostermauern bilden eine fantastische Kulisse für Musik-, Tanz- und Märchenaufführungen. Internationale Weihnachtsriten in kulturellen Programmen verpackt, geben Einblicke in die weihnachtlichen Traditionen verschiedener Kulturen. Ein Handwerker- und Bauernmarkt bietet Kunst und Weihnachtsprodukte in- und ausländischer Hersteller an. Und natürlich gibt es viel zu Essen und zu Trinken aus aller Welt.

Eine Prise für die Schönheit

Auch das Salz spielt dabei eine wichtige Rolle, wird hier in Bernburg doch seit vielen Jahren bis heute Steinsalz in einem Bergwerk abgebaut. Was für uns natürlich sofort die Frage aufwirft: Wie wird Salz in der Kosmetik verwendet? Auch hier gebe ich wieder mal den Tipp, einfach das Wort Salz links oben in der in der Suche einzugeben und Sie werden staunen, in wie vielen unserer Produkte Salz enthalten ist. Wie immer habe ich natürlich auch ein paar Tipps für ein paar schnell selbst hergestellte und wirkungsvolle Kosmetika, die auf der Wirkung von Salz beruhen.

Das Salz auf der Haut

So ist Salz zum Beispiel ein ideales Mittel zum Peeling. Die Palette reicht da vom normalen Salzpeeling, übers Meersalzpeeling bis hin zum Totem Meer Salz Peeling. Wenn Sie davon gerade nichts zur Hand haben, kein Problem. Reiben Sie Ihre Haut nach dem Baden oder Duschen, ohne Sie vorher abzutrocknen, mit ganz normalen Haushaltsalz ab. Bei diesem Vorgang wird nicht nur die trockene und abgestorbene Haut entfernt, sondern dies hilft auch die Durchblutung zu fördern. Probieren Sie doch einfach mal dieses Salzpeeling aus. Nach dem Peeling können Sie sich mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme einreiben. Dies spendet zusätzlich Feuchtigkeit und hilft der Haut, sich schnell wieder zu regenerieren.

Gesicht zeigen und entspannen

Funktioniert auch bei der Gesichtspflege. Vertrauen Sie einfach auf ein altes Hausmittel, das in unserer Familie schon seit ewigen Zeiten gerne genutzt wird. Mischen Sie einfaches Küchensalz mit etwas Olivenöl. Mit dieser Masse reiben Sie Ihr Gesicht und Ihren Hals in lange sanften kreisenden Bewegungen ein. Nach ca. 5 Minuten der Anwendung waschen Sie Ihr Gesicht und Ihren Hals mit lauwarmen Wasser ab, sie werden sich wunderbar fühlen. Zum Schluss noch ein Tipp für die kalte Jahreszeit. Probieren Sie doch einmal eine warmes Solebad mit einem von uns angebotenen Badesalz. Lässt sich auch prima verschenken.